GARCHING 2009
DER BERICHT

 

Fotoalbum Out-Takes


[Anmerk. d. Red.: Vielen Dank an Andy Schmid für die Zurverfügungstellung seiner Berichterstattung über das PR-Fanereignis des Jahres! Und die Fotos kommen wie gewohnt von Martin Steiner]

Vom 17. bis 19. Juli 2009 fand im Bürgerhaus in Garching bei München innerhalb der 15. Garchinger Weltraumtage der Garching-Con 8 statt. Das Motto dieses Jahres war das Erscheinen des 2500sten Rhodan-Heftromans. Aus diesem Grund fand der Con diesmal auch im Juli, statt wie meist im Juni statt. Für jeden PERRY RHODAN-Fan natürlich das Highlight des Jahres.

So entschlossen sich auch Norbert Reichinger und meine Wenigkeit, diesen Con zu besuchen. Wir wurden beide von Joe Kutzner und Guido Ross in Nürnberg aufgegabelt. Beide kamen aus dem schönen bergischen Lande und machten erstmal nach der anstrengenden Reise eine kurze Rast im Domizil des bekannten Nürnberger Fans. Nobby servierte eine fränkische Brotzeit und etwas warme Brühe, und dermaßen gestärkt machten wir uns zu viert auf zum Endspurt nach Garching.

Die Gästeliste von Garching las sich wieder wie das »Who-is-Who« der Szene:

  • Andreas Adamus (Zeichner, Autor)
  • Christoph Anczykowski (Risszeichner)
  • Uwe Anton (Autor PERRY RHODAN, ATLAN, SunQuest)
  • Dieter Bohn (STELLARIS-Autor)
  • Klaus Bollhöfener (PERRY RHODAN-Marketing)
  • Frank Borsch (Autor PERRY RHODAN, PERRY RHODAN-Action, ALIEN EARTH)
  • Bonnie Bruck (Witwe von Johnny Bruck)
  • Rainer Castor (PERRY RHODAN-Autor)
  • Arndt Drechsler (Coverzeichner PERRY RHODAN-Action, ATLAN)
  • Arndt Ellmer (PERRY RHODAN- und ATLAN-Autor, Betreuer der Leserkontaktseite)
  • Dr. Torsten Ensslin (Max-Planck-Institut für Astrophysik)
  • H.G. Ewers (ehem. PERRY RHODAN- und ATLAN-Autor)
  • Klaus N. Frick (Chefredakteur PERRY RHODAN)
  • Werner Fuchs (Fantasy Productions)
  • Reinhard Habeck (Autor, Rüsselmops-Zeichner)
  • Hubert Haensel (Autor PERRY RHODAN, SunQuest)
  • Gerald Haynaly (STELLARIS-Autor)
  • Marc A. Herren (Autor PERRY RHODAN-Action, ATLAN, SunQuest)
  • Kai Hirdt (PERRY-Comics)
  • Miriam Hofheinz (libri.de, früher PERRY RHODAN-Redaktion)
  • Hans Kneifel (Autor PERRY RHODAN, PERRY RHODAN-Action, ATLAN)
  • Sabine Kropp (Redakteurin PR, ATLAN)
  • Heiko Langhans (PERRY RHODAN-Experte, Encyclopedia Terrania, Jahrmillionenchronik, ...)
  • Stefan Lechner (Zeichner)
  • Leo Lukas (PERRY RHODAN-Autor)
  • Inge Mahn (Witwe von William Voltz und Kurt Mahr)
  • Michael Nagula (ehem. PERRY RHODAN-Autor)
  • Swen Papenbrock (Coverzeichner PERRY RHODAN, SunQuest)
  • Gregor Paulmann (Risszeichner)
  • Raimund Peter (PERRY RHODAN-Animationen, Modellbauer)
  • Hermann Ritter (Autor PERRY RHODAN-Action)
  • Götz Roderer (Exposéautor ATLAN)
  • Rüdiger Schäfer (Autor ATLAN, SunQuest)
  • Regina Schleheck (Autorin)
  • Roman Schleifer (STELLARIS-Autor)
  • Thorsten Schweikard (Autor SunQuest)
  • Eckhard Schwettman (Autor »«ALLMächtiger”)
  • Michael Thiesen (PERRY RHODAN-Experte)
  • Michael Marcus Thurner (Autor PERRY RHODAN, PERRY RHODAN-Action, ATLAN, Elfenzeit)
  • Wim Vandemaan (Autor PERRY RHODAN, PERRY RHODAN-Action, ATLAN)
  • Regina Vlcek (Witwe von Ernst Vlcek)
  • Robert Vogel (SF-Experte)
  • Michael Wittmann (PERRY RHODAN-Innenillustrator)
  • Uschi Zietsch (Verlegerin Fabylon-Verlag, Expo-Autorin SunQuest, Elfenzeit)

Wir kamen zügig voran und konnten so am Spätnachmittag unser Zimmer im »Neuwirt« beziehen – traditionell residierten wir während der Veranstaltung in Garching schon immer hier. Die Nähe zum Congebäude und das angenehme Ambiente dieses Hauses tun da ihr übriges dazu.

Im Bürgerhaus ging es schon voll zur Sache, die Händler hatten zum Großteil ihre Stände aufgebaut und luden zum Stöbern ein (z.B. Reinhard Rauscher, Wolfgang Kratz, Robert Vogel oder Klaus Jürgen Lachner), diverse Clubtische (z.B. der SFCU, der SFCD, die Light Edition, die PRFZ) und Stammtische (Wien, München, Nürnberg) bauten auf oder boten ihre Fanzines an. Auch einzelne Personen wie Reinhardt Habeck, Andreas Adamus, Swen Papenbrock oder Verlage wie der Wunderwelt-Verlag und »Between the Stars« hatten ihre Plätze gefunden.

Während Joe und Guido schon den TCE-Stand aufbauten, checkten Nobby und ich schon mal an der Kasse ein. Ein pralles Fanpaket mit viel Werbung, aber auch tollen »Gutserle« wie das sehr gelungene Conbuch oder zwei Bücher aus dem Fabylon-Verlag waren darin enthalten. So gingen wir erstmal dran, die Angebote der einzelnen Tische zu inspizieren und diverse Bekannte und Freunde zu begrüßen. Es wäre müßig und für den Leser sicherlich auch langweilig, hier alle Namen aufzulisten. Möge sich bitte jeder, der mich kennt und gut leiden kann, wiederfinden ;-)

Das Programm für Freitagabend sah so aus:

18 Uhr: VorCon – in den Bürgerstuben
20 Uhr: Mitgliederversammlung der PRFZ (im Ratskeller)
20:00 Uhr: Aufwärmen zum Garching-Con mit Robert Vogel (im großen Saal)
- STARGATE – made in Germany … und andere Fanfilme
- Geschichten von der Rückseite des Kontrollraums
- DOCTOR WHO – DIE britische SF-Kultserie
Ende ca. 22 Uhr

Joe und Guido waren mit der Bestückung des TCE-Standes fertig und wir beschlossen, dass wir den Vorcon lieber zum Griechen im Ort verlegten – auch eine alte Tradition bei uns. Zusammen mit einigen anderen machten wir uns also auf zum Abendbrot, welches sich etwas länger gestaltete, als geplant.

So kamen wir zum Programmpunkt mit Robert Vogel etwas zu spät, konnten aber dennoch dem launigen Vortrag des »Rasenden Reporters« zur Genüge folgen. Irgendwie war es auch zu einer kleinen Programmverschiebung gekommen oder lag es wohl doch an Roberts Art – der letzte Programmpunkt mit »Doctor Who« musste verkürzt werden, damit die Halle pünktlich geschlossen werden konnte.

Wir gesellten uns derweilen in die Bürgerstube zum gemütlichen Beisammensein. Bei uns am Tisch waren Hagen Großpietsch, Joe Kutzner, Guido Ross, Thomas Buecker, Nobby und ich – das Lokal randvoll mit Ehrengästen, Fans und dem Con-Team. Etwas später am Abend wechselten wir noch in die Bar des Hotels »König Ludwig«, in welchem Thomas Buecker abgestiegen war. Hier gesellte sich noch Swen Papenbrock mit Lebensgefährtin auf einen kleinen Plausch zu uns. Aber auch hier wollte das Personal langsam mal Feierabend machen, und so ging es gegen 01:00 Uhr heim zum Neuwirt. Ein schöner Vorcon ging damit zu Ende.

Samstag, 18. Juli 2009

Nach einer kurzen, etwas unruhigen Nacht (durch die Sperrung der Ausfahrt Garching Süd wurde der ganze Verkehr durch die Innenstadt und somit an unserem Hotel vorbeigeleitet), ging es nach einem guten Frühstück und einem kurzen Einkauf beim Tengelmann schnurstracks zum Con. Das Programm versprach für den heutigen Tag folgendes:

Zeit

Programmpunkt

Referenten

09:30

Eröffnung
u.a. mit einem Grußwort von Hr. Peter Riedl (Zweiter Bürgermeister der Stadt Garching)

 

danach

Planck und das frühe Universum

Dr. Torsten Enßlin, MPA

10:30

Neues vom PERRY RHODAN-Marketing – Ein Werkstattbericht

Klaus Bollhöfener

11:00

Das Rote Imperium der Tefroder – Die PERRY RHODAN-Taschenbuchserien bei Heyne

Wim Vandemaan, Michael Marcus Thurner, Werner Pöhling (Moderation)

11:30

SunQuest Quinterna – Das Abenteuer geht weiter!

Uschi Zietsch, Hubert Haensel, Marc A. Herren, Alex Nofftz, Thorsten Schweikard, Swen Papenbrock, Stefan Lechner, Roman Schleifer (Moderation)

12:00

Mittagspause
Verleihung des »Peter WILHELM-Preises für Forschungen in der Astrophilatelie«

 

13:15

Operation Tempus (Negasphäre Teil 1) – Animationsvideo

Raimund Peter

13:45

Elektronische Bücher – Zusätzliche Vertriebswege oder die Zukunft des Heftromans?

Miriam Hofheinz, Klaus N. Frick, Hermann Ritter (Moderation)

14:15

Monolith und ATLAN X – Die ATLAN-Taschenbücher bei Fanpro

Sabine Kropp, Hans Kneifel, Uwe Anton, Marc A. Herren, Rüdiger Schäfer, Götz Roderer, Arndt Drechsler, Werner Fuchs, Roman Schleifer (Moderation)

14:45

Preisverleihung des Storywettbewerbs zum GarchingCon 8

Claas M. Wahlers, Uschi Zietsch, Marc A. Herren, Hermann Urbanek

15:00

PERRY RHODAN Action – Der Spinoff in die Frühzeit der Serie

Hans Kneifel, Marc A. Herren, Hermann Ritter, Frank Borsch, Michael Marcus Thurner, Arndt Drechsler, Werner Pöhling (Moderation)

15:30

Unsterblichkeit zum Anfassen – Die Verleihung der Zellaktivatoren

Uschi Zietsch, Dida Wengenmayr, Claas M. Wahlers, Marc A. Herren

15:45

Von STARDUST bis Stardust – der Kreis schließt sich (Ein Rückblick auf 2500 PERRY RHODAN-Romane)

Hans Kneifel, H.G. Ewers, Uschi Zietsch, Michael Nagula, Arndt Ellmer, Heiko Langhans, Michael Thiesen

16:15

Der Jubiläumsband – Präsentation von PERRY RHODAN Nr. 2500
(mit Ausblick auf den Stardust-Zyklus)

Frank Borsch, Uwe Anton,
Klaus N. Frick

16:45

Zwischen Stardust und der Unendlichkeit – Fragestunde zur PERRY RHODAN-Erstauflage

Klaus N. Frick, alle anwesenden Team-autoren, Swen Papenbrock, Werner Pöhling & Stefan Friedrich (Moderation)

17:45

Die Stunde des Jägers – Autogrammstunde

mit allen Ehrengästen

18:15

Pause

 

20:00

Operation Tempus (Negasphäre Teil 2) – Animationsvideo

Raimund Peter

20:30

Kosmischer Bazar – Versteigerung

Rita Grünbein, Erich Herbst, Michael Rauter

21:00

PERRY-Klick – lustiges Bilderraten

 

21:30

Latenight mit Leo und Hartmut – Das literarische Duo

Leo Lukas, Wim Vandemann

22:00

Der rasende SF-Reporter und seine PERRY RHODAN-Crossover-Projekte und Neues vom Einsamen der Zeit

Robert Vogel

danach

Die Rückkehr der Bierkoniden – Gemütliches Beisammensein

 

Die Eröffnung des Cons mit einem sehr gelungenen Video und die Begrüßung durch den 2. Bürgermeister ließen sich Nobby und ich nicht entgehen. Danach war das Programm aber erstmal nebensächlich, denn zu viele Freunde und Bekannte waren mittlerweile eingetroffen. Die gemütliche Atmosphäre im Foyer lud zum Plaudern, Fotografieren und Stöbern ein. Natürlich wurde das eine oder andere Schnäppchen gemacht, Belegexemplare wechselten den Besitzer, neue Bekanntschaften wurden geschlossen.

Andreas Adamus sorgte mit einigen Freunden für einen Blick über den Tellerrand, als Stormtroopers und Kopfgeldjäger patrouillierten sie durchs Congebäude. Auch die »Lords of Korriban« hatten ihre Wurzeln im STAR WARS-Universum und »erregten« wohl vor allem mit ihren weiblichen Teilnehmerinnen im männlich geprägten Rhodan-Fandom sehr viel Aufmerksamkeit ;-)

Durch die Vielfalt an Leuten und Ständen kam es, dass sich Nobby und ich erst wieder zum Programmpunkt mit den ATLAN-Büchern im Hauptsaal einfanden. Aber auch der Rückblick und die Aussicht auf die Handlung der PERRY RHODAN-Serie waren sehr interessante Programmpunkte.

Ein absolutes Muss war natürlich die Präsentation von Heftroman Nr. 2500 – wenn auch leider etwas laut. Frank Borsch und Klaus N. Frick gaben Einblicke in die Arbeit rund um den Heftroman 2500, anschließend erzählten Klaus N. Frick und Uwe Anton über die kommende Handlung. Uwe Anton übernimmt einstweilen für den erkrankten Robert Feldhoff die Exposéarbeit.

Eine Fragestunde mit allen anwesenden Autoren sowie Klaus N. Frick und die Autogrammstunde mit allen Ehrengästen rundeten unser Programm an diesem Nachmittag ab. Danach war erstmal ein zünftiges Abendessen im Neuwirt angesagt, welches wir im Kreise einer illustren Fanschaft einnahmen: Robert und Florian Straumann, Guido Ross, Joe Kutzner, Thorsten Eyrich, Hagen Großpietsch, Norbert Reichinger und ich ließen uns es wohl schmecken!

Gegen 21:00 Uhr ging es dann mit der Versteigerung im Hauptsaal des Bürgerhauses weiter. Hier hatten sich die Veranstalter eine tolle Neuerung einfallen lassen – die angebotenen Sachen wurden als großes Bild auf die Leinwand projiziert, die gesteigerten Sachen in einer schwarzen Rhodan-Plastiktüte überreicht und aus einem Karton durfte fan sich noch ein dickes Heyne-Taschenbuch aussuchen. Ein toller Service, finde ich! Highlights waren sicherlich die Originalzeichnungen von Robert Straumann oder die Jacke von Robert Vogel. Auch ich konnte ein kleines Schnäppchenpaket in Form von zwei MADDRAX-Büchern, einem SPLITTER-Comic und dem Jubiband »Bardioc« ersteigern. Insgesamt sahen die Veranstalter recht zufrieden mit dem Ergebnis der Versteigerung aus.

Die darauf folgenden Programmpunkte genossen wir am Stück. Bei »PERRY-Klick« trat die PR-Redaktion (Frick, Kropp) gegen die Exposé-Redaktion (Castor, Anton) an – ein knapper Sieg der Exposé-Redaktion brachte den beiden je eine Flasche Wein als Preis ein.

Ein richtiges Highlight war die Latenight-Show mit Hartmut Kasper (Wim Vandemann) und Leo Lukas. Gekonnt spielten sich die beiden vor einem imaginären Kamin die Bälle zu – ich hoffe, dass ich diesen Teil des Programms bald auf Youtube oder komplett auf dem Convideo wiederfinden werde. Es war einfach köstlich und sehr unterhaltsam.

Danach machte Robert Vogel weiter – auch er wusste wie immer, sein Publikum zu unterhalten. Neben der Präsentation eines Hörspiel-Crossovers von MARK BRANDIS und PERRY RHODAN machte Robert kräftig Werbung für den Fanfilm »Atlan, der Einsame der Zeit« von Hans Joachim Thunack. Dabei verheimlichte er auch nicht, dass er Zweifel daran hat, dass dieser Fanfilm endlich einmal fertig wird. Robert zeigte einige Ausschnitte und versuchte sogar, Hans-Joachim Thunack per Handy live zu erreichen, leider vergeblich.

Damit endete schon der offizielle Programmteil dieses Cons, aber wie immer ging es in den angrenzenden Bürgerstuben und den Lokalen in Garching munter weiter. Hier ergab sich auch das eine oder andere Gespräch mit Autoren, Zeichnern oder Redaktionsmitgliedern.

Ich persönlich gehörte diesmal auch zu den Spätheimkehrern, zusammen mit Guido Ross gehörten wir zum harten Kern, welcher bis früh um 5:00 Uhr mit einigen anderen noch feierten. Kein Wunder, dass die Nacht diesmal sehr, sehr kurz war …

Sonntag 19. Juli 2009

Das Programm für Sonntag las sich diesmal wie folgt:

Zeit

Programmpunkt

Referenten

09:00

PERRY RHODAN-Risszeichnungen (Video)

 

09:30

Im Zentrum des Chaos – Der NEGASPHÄRE-Zyklus in Covern

Stefan Friedrich

10:00

Wie entsteht ein PERRY RHODAN-Roman? – Ein Werkstattbericht aus dem Verlag

Sabine Kropp, Klaus N. Frick

10:30

Von der Dritten Macht zum Roten Universum – Die Phasen I – VI des PERRY RHODAN-Sammelkartenspiels

Helmut Anger & Lothar Rämer

11:00

Die PERRY-Comics – Alligator Farm

Kai Hirdt

11:30

Anekdoten aus der Arbeit des LKS-Betreuers

Arndt Ellmer

12:00

Preisverleihung des Peter Terrid-Storywettbewerbs

Michaela Stadelmann, Joe Kutzner

12:15

Pause

 

13:00

Aus der Dimensionsfalte – Neues aus der PERRY RHODAN-Redaktion

Sabine Kropp, Klaus N. Frick, Klaus Bollhöfener, Stefan Friedrich (Mod.)

13:30

STELLARIS-Fanfilm

Lukas Hermann, Roman Schleifer

14:00

Hinter der Raumzeitverwerfung – Ein Werkstattbericht zum PR-Report und den Risszeichnungen

Hubert Haensel

14:30

Neues aus dem der STARGATE-Universum

Robert Vogel

15:00

Famous Last Words – Ende!

 

Ich muss zugeben, nach der leicht durchzechten Nacht war mir ein ausgedehntes Frühstück und ein gemütliches Schlendern durch die Verkaufsräume wichtiger, als das aktuelle Programm.

Ab 10:00 Uhr gaben Sabine Bretzinger und Klaus N. Frick einen interessanten Einblick, wie der Arbeitsweg vom Manuskript bis zum fertigen Heftroman aussieht. Die beiden hatten einen Andruckbogen der nächsten PERRY RHODAN-Staffel 2504 bis 2507 dabei, welche von Gastzeichner Jorg de Vos gestaltet wird. Dies ist gleichzeitig der erste »ausländische« Zeichner, welcher für die Heftromane tätig wird. De Vos ist Niederländer und arbeitet unter anderem für Dirk Schulzs SPLITTER-Verlag.

Um 12:00 Uhr war ich zur Preisverleihung des »Peter Terrid Story-Wettbewerbs« anwesend, da ich Joe Kutzner versprochen hatte, Fotos davon zu machen. Die Preisträger wurden von Michaela Stadelmann und Joe Kutzner vorgestellt (soweit sie anwesend waren) und mit ihren Preisen ausgestattet:

1. Platz: »Eine Frage der Ehre« von Dieter Bohn
2. Platz: »Die Fliegen des Teufels« von Josef Thanner
3. Platz: »Fremder als ein Traum« von Antje Ippensen
4. Platz: »Toter Mann« von Norbert Kurz
5. Platz: »Der perfekte Mord« von Norbert Mertens

Alle fanden in dem schönen Sonderband des TCE »Mord an Bord« Platz, welchen es vor Ort und am TCE Stand zu erwerben gab.

Das war auch der letzte offizielle Programmpunkt, den ich besuchte. Es war für uns schon wieder Zeit zum Aufbrechen – Joe Kutzner und Guido Ross hatten einen etwas weiteren Weg vor sich als Nobby und ich. Nach einem guten Mittagessen bauten wir den TCE-Stand ab und verpackten alles ins Auto. Wen man noch traf, von dem wurde sich verabschiedet. Aber wie gewohnt verpasste fan viele Freunde und Bekannte, die noch im Congebäude oder in Garching unterwegs waren. Gegen 15:00 Uhr machten wir uns auf die Heimfahrt.

Es war wieder ein sehr schöner, gut organisierter Con! Gespannt darf man sein, wie es nun weiter geht. In zwei Jahren gibt es definitiv keinen Garching-Con, da findet bekanntlich der Weltcon in Mannheim statt. Ob es dann in vier Jahren wieder einen Con in Garching gibt, dafür wollte keiner im Con-Team eine Garantie geben.

Aber ich denke, eine Besucherzahl von über 500 Personen, ein ausverkauftes Conbuch und der Zuspruch der Fans wird das Team um Dieter Wengenmayr und Stefan Friedrich die richtige Entscheidung fällen lassen. Vielleicht tut dem Team eine Pause auch mal gut – solch einen Con zu organisieren, kostet viel Kraft und Aufwand! Zeit zum Verschnaufen! Mein Dank an das ganze Team für alle Garching Cons von 1996 bis 2009. Ich bin sicher, es wird ein Garching 2014 geben!

In zwei Jahren sehen wir uns auf jeden Fall in Mannheim, wenn es heißt: PERRY RHODAN wird 50 – der Weltcon in Mannheim!!!

Andy Schmid


Fotoalbum Out-Takes

PERRY RHODAN-Index HOMEPAGE P.R. Cons und Events